Dez 182020
 

jajaaa, nu is doch gut!) Ein dicker Schmöker, trotzdem nie langweilig, glaubhafte, bunte Charaktere... also alles, was der Nachfolgeroman leider nicht hat. Nur noch 150 Seiten, schade dann ist es vorbei!Noch nie hat ein Buch mich über so viele ökologische, ethische und wissenschaftliche Fragen nachdenken lassen... Selten habe ich ein spannenderes Buch gelesen, daß mich zugleich dermaßen festhält wie abstößt. Innerhalb weniger Minuten zerstört ein Tsunami weite Teile der Küstenregionen Nordeuropas. Mehr möchte ich nicht sagen, nur noch, dass dieses Buch eine spannende Unterhaltung bietet, die je nach Lesegeschwindigkeit über Tage andauert (in denen man sich auch besser Zeit zum Lesen nehmen sollte, sonst wird es unerträglich nicht zu wissen, wie es weiter geht)! Aber auf diesen Lesespaß möchte ich trotz der Länge nicht verzichten. An diesem Buch scheinen sich die Geister zu scheiden. 378-385). Dem Schwarmverhalten von Lebewesen und Robotern sind Wissenschaftler der Universitäten Innsbruck und Konstanz mit künstlicher Intelligenz auf der Spur. Eventuell hätte er sich etwas stärker auf zentrale Charaktere und die zentrale Handlung beschränken sollen. Diese Seite macht viel Spaß. ich habe kontrollsmäßig mal im internet kontrolliert, ob alle angaben stimmen....es stimmt alles haargenau: z.b. Ein sehr fesselndes und spannendes Buch, dass einen wirklich vom Alltag abhält. Mein Blick auf das Meer, auf jede Natur, hat sich weitreichend verändert, aber dennoch bleibt nach diesem Buch fast etwas wie totale Resignation. Der Mensch reflektiert sein Verhalten und versucht durch wissenschaftlichen Eifer zu einer ethischen und philosophischen Analyse der Position des Menschen zu gelangen. ausgezeichnet und packend geschildert. Ein Problem habe ich mit dem zweiten Teil durch die der Darstellung der Amerikaner. Vor allem im Vergleich zwischen Buch und Hörspiel wird einem einiges klarer, warum der Roman im letzten Drittel so erstaunlich schwach ist (der Handlungsstrang auf La Palma ausgenommen). W. Heider-Sawall / FM Bild 15/15 - Die Laudatoren traten in den Hintergrund, als die Preisträger für den Fotografen posierten. Die Vermischung von Fakt und Fiktion halte ich schlicht für meisterhaft - das hat mich oft angeregt, in der Wikipedia nachzuschlagen. Ich hätte niemals gedacht, dass mich ein Umwelt-Thriller so vom Hocker hätte reißen können.Also an alle Zweifler: Es lohnt sich durchaus, das Buch zu lesen, bzw. Pure, spannende Unterhaltung und klasse Stimmen. Einer meiner Lieblinge.Toll recherchiert und geschrieben.Das Thema ist nicht wirklich leicht anzugehen aber Charaktere wie Sigur Johanson machen das ganze einfach zu einem tollen Leseereigniss bei dem man einiges lernt oder Anregungen bekommt was man selber mal bezueglich der Meeresbiologie immer schon mal nachsehen wollte. Wissenschaftliche Details werden verständlich erklärt, die Akteure sind gut charakterisiert und das Geschehen ist, wenn auch teilweise etwas abgehoben, wahnsinnig spannend.Ein geniales Buch! mir fehlt in dem Buch die Orientierung. »Der Mond explodierte ohne Vorwarnung und ohne erkennbaren Grund.« Dieser sachliche und eher analytische Ton zieht sich durch den ganzen Roman. Der so Angefahrene hielt weiteren Widerstand fr zwecklos. Außerdem finde ich es sehr erstaunlich, wie Frank Schätzing die schlauen Vorgehens-, und Verhaltensweisen der unheimlichen Gallerte beschreibt. Hab das Buch trotz des Umfangs in kürzester Zeit verschlungen und kann es auf jeden Fall sehr empfehlen. Vor Peru verschwinden immer mehr Fischer samt ihren Booten spurlos und die norwegische Ölbohrindustrie sieht sich gleich mit einer Vielzahl merkwürdiger Würmer konfrontiert, die über hunderte Quadratkilometer von Meeresboden in Beschlag genommen haben und mit beharrlichem Appetit für eine Zunahme des Methan-Ausstoßes sorgen. Anmerkung zu "Diwis" und "T.Heitsch";Es tut mir leid,wenn ich mit meinem Text etwaiige Spannung vorweg genommen habe.Aber ich denke mal,jeder wird SOOO viel Spannung in diesem Buch finden,das ich ihm bestimmt nicht zu viel verraten habe.Leider finden sich aber immer Leute wie T.Heitsch,die mit einem "Heftschenroman" besser bedient sind.Lieber Herr Heitsch,was lesen sie so in ihrer Freizeit? Nicht nur durch die riesige blaue Pupille auf dem Cover, sondern vor allem durch seinen immensen Umfang. Selten habe ich so eine verworrenene und fantastische Geschichte in einem Nicht-Fantasy-Buch gelesen! Ich versteh nicht, warum so ein Hype um dieses Buch gemacht wurde. Zum Lesen von Schätzings "Der Schwarm" hätte ich mir keinen besseren Ort aussuchen können: ein Badeort am Meer! Das gibt einerseits die verschiedenen Blickwinkel wieder, andererseits wird dadurch wesentlich schwieriger, wenn eingebaute Einzelgeschichten auftauchen den Überblick zu behalten. Bei all der geballten wissenpower dieses buches würde mich interessiere, was davon wahr ist und was reine fiktion. Mir kommt es so vor, als ob er sich zum Schluss gehetzt hat, da der Abgabetermin vor der Tür stand. Trotzdem konnte ich mich größtenteils voll in die Geschichte rein fühlen und habe auch öfters viele Emotionen in mir verspürt, wie zum Beispiel Wut auf die Industrie oder Trauer über sterbende Protagonisten.Leider waren die Hauptprotagonisten zu häufig in absoluter Lebensgefahr. Schau doch mal bei den weiteren Online-Magazinen der Literatur-Couch vorbei: Krimi-Couch.de ist ein Projekt der Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KGCopyright © 2020 Literatur-Couch Medien GmbH & Co. KG, oder unterstütze Deinen Buchhändler vor Ort, Köln: Kiepenheuer & Witsch, 0, Seiten: 997, Originalsprache, Frankfurt am Main: Fischer, 2005, Seiten: 987, Originalsprache. Habe das Buch Anfang November gelesen und wusste deshalb am zweiten Weihnachtstag, als ich morgens in den Nachrichten von dem Seebeben hörte, was da jetzt in den nächsten Stunden und Tagen passieren würde. Oder ist dieser Teil nur reine Erfindung? !Und Heinz,ja es taugt bestimmt für Leute,"die auf Herr der Ringe abfahren",denn genau das ist bei mir der Fall! GEOMAR verfügt über einen vielseitigen Drohnenschwarm, der für verschiedenste Zwecke genutzt werden kann. Bei all der Kritik ist das Buch aber zu empfehlen, einfach aus dem Grund das sich bei diesem polarisierendem Buch jeder seine eigene Bildung machen muss! "Alkoholgeschwängerte Grundhaltung", "horrender Schwachsinn" und dergleichen ... na ja.Meine persönliche Meinung zu dem Buch:Stellenweise ist es ein bisschen langatmig, ich war mehrfach versucht, Seiten einfach zu "überlesen", doch auch in diesen Passagen sind Informationen, die später zum Verständnis wichtig sind.Die Grundidee mit der Intelligenz, die sich auf dem Meeresboden entwickelt hat, hat mich gefesselt, denn es scheint mir, dass die Wissenschaft das Universum besser erforschen konnte als die Tiefen unserer Meere. BEHIND THE DOOR ist der unterhaltsame und kurzweilige Rätselspaß auf Krimi-Couch.de. Die Mischung über das gesamte Buch hinweg stimmt, doch sollte dies nicht über einige Durststrecken hinwegtäuschen, die sich doch etwas in die Länge ziehen. »„Chlorophyll“ bietet auf mehr als 660 Seiten spannende Lektüre mit einem wissenschaftlichen Hintergrund. Und den dieses Buch,und nicht nur ihm, sondern den ganzen Dorf das Leben gerettet hat.Ich befinde mich gerade auf der Seite 852 und bin wie immer etwas traurig wenn die Seiten des Buches immer weniger werden. Der Mann hat dermaßen intensiv recherchiert, da kann man nur sagen:Hut ab - wirklich! Frank Schätzing hat sehr gut recheriert, die wissenschaftlichen Inhalte sind allerdings teilweise für Laien sicher schwer zu verstehen und den Zusammenhängen zu folgen ist manchmal nicht einfach. (wobei ich bezweifle, dass man sowas gut verfilmen kann.... vielleicht Peter Jackson? Frank Schätzing ist kein Kritiker von Hollywood-Filmen, sondern er hat sich in den letzten zehn Jahren stetig dahin bewegt, ein Autor für die Traumfabrik zu werden. Würde ich empfehlen 66% stimmen zu. Der langsame Aufbau am Anfang der Geschichte mit den Würmern und den Walen ist sehr gut geschrieben. Zudem empfand ich die Auflösung als eher enttäuschend.Viele Grüße, Gowron. Ich habe dieses Buch zu meinem Geburtstag geschenkt bekommen.Davor habe ich bisher als nicht Leseratte erst ein weiteres Buch in einem Stück durchgelesen. Ist das möglich in dieser hektischen, fordernden Zeit? Und von wegen Recherche ??? Das Buch ist spannend - keine Frage, der Schluß ist allerdings etwas langatmig. Johanson, Wissenschaftler in Trondheim, Frauen- und Weingenießer, kann … Das war noch das i-Tüpfelchen zum Buch.Meiner Meinung nach sollte "Der Schwarm" auf die Liste der Lehrbücher für Biologie gesetzt werden. !Ich stand in der "Schuld" meiner Freundin, die mir das Buch geschenkt hat, es zu lesen. Neben seiner brillianten Ausdrucksweise und den spannungsgeladenen Momenten, von denen der Leser immer wieder überrascht wird, schätze ich vor allem die unglaublich gute Recherche Schätzing´s, die es dem Laien ermöglicht, einen tieferen Einblick in die biologischen Zusammenhänge unserer Erde, insbesondere der Tiefsee, zu erlangen. !Kann ich nur wärmstens empfehlen. Burger, Franziska (6 November 2016). Wiegen wir die Sätze die wenigstens nicht totaler Quatsch sind mit denen die radikaler Schwachsinn sind mit einander ab dann ist klar was überwiegt. Das Buch von Frank Schätzing tritt auf den ersten äußeren Blick als ein nicht endend wollender Brecher auf. Universitäten Frankfurt am Main und Gießen. Boyle zieht es vor, sich auf die zwischenmenschliche Schiene des Unternehmens zu konzentrieren. Ob so, wie von Herrn Schätzing beschrieben, ähnlich, oder auf eine völlig andere Art und Weise. Ich war fasziniert von der Brutalität der Genauigkeit der Fantasie und der Kompromisslosigkeit des Autors, der sich auf eine ganz neue Ebene der Literatur begeben hat. Während wissenschaftliche Elemente anfangs in Unmengen vorhanden sind, kommt die Action erst zuletzt.Der Meinung von Peter Kümmel, der Autor könne nur die Protagonisten tiefgängig, jedoch andere Charaktere nur oberflächig beschreiben, stimme ich auf diese Art nicht zu: Der Autor kann sehr wohl Charaktere detailliert beschreiben, was er ja - das erwähn Peter Kümmel ja selbst - in der tiefgängigen Beschreibung seiner Protagonisten Beweist. Für mich hätte es an der einen oder anderen Stelle etwas gekürzt werden können. Als ich mir das Buch gekauft hatte, konnte ich mir garnichts darunter vorstellen, weil ich mich mit Ozeanographie garnicht auskenne.Aber wenn man sich mal reingelesen hat, kommt man sehr leicht in die Materie rein.Ich bin also gerade dabei, das Buch sowie das Hörbuch zu hören. Meiner Meinung nach ist das Buch einsame Spitze. Nicht so gut. Die wissenschaftlichen Passagen sind so eingeflochten, dass sie nicht stören, sondern bei mir den "aha"-Effekt auslösen und mich dazu treiben, Seite um Seite umzublättern und \'Meer\' zu erfahren. Kritische Stellungnahme zur Unabhangigkeit der Wissenschaft und Forschung und die Beeinflussung der Wissenschaftler durch Konzerne und Machtstreben der einzelnen.Fesselnd durch Authentizität und guter Recherche. Ohne diese Erklärungen wird einem der Realismus gar nicht so bewusst und ich bin immer froh dazu zu lernen. Also ist diese Idee für mich persönlich nachvollziehbar.Auch manche eher philosophischen Fragen, die der Autor seine Akteure diskutieren lässt, finde ich faszinierend, manchmal habe ich das Buch weggelegt und selbst ein bisschen darüber philosophiert.Nach dem Lesen habe ich selbst ein bisschen im Internet gesucht, was nun "aus dem Leben gegriffen" ist, und was fiktiv und Idee des Autors. Eines der bseten Bücher die ich je gelesen habe und noch eine deutliche Steigerung zu Lautlos, was auch ein gutes Buch íst.Wenn Schätzing noch mehrere solcher guten Bücher schriebt gehe ich von der Schule ab und Lese nur noch seine Bücher. Als ich auf die endlosen Weiten des Ozeans blickte, lief es mir schon mal eiskalt den Rücken runter. Spannung von der 1. bis zur 1000. Zum Beispiel Anawaks Trip in seine Heimat wirkt doch sehr deplaziert an der Stelle und nimmt doch einiges an Spannung. Allein in Deutschland sterben Jahr für Jahr über 5 Millionen wildlebende Tiere durch Jäger, zählt man noch die Tiere dazu, welche im Straßenverkehr getötet, in Wald und Flur gefangen und/oder durch exessive Landwirtschaft vergiftet werden, oder durch die Zerstörung ihrer Lebensräume durch die Menschen ums Leben kommen, dazu noch die Abermillionen von Tieren, welche durch die industrielle Massentierhaltungen nach ihrem kurzem, oft qualvollen Leben ALLEINE in Deutschland getötet werden, (Regen-) Wälder, Ökosysteme die irreversibel zerstört werden, nur um unser (Klo-) Papier noch eine Spur Weißer und vor allem Weicher zu machen, Öl-, Gift- & Nuklearmüll, welcher rücksichtslos und im Interesse der Aktionäre, welche ja schließlich Dividenden sehen wollen, KOSTENSPAREND überall, sei es in den Weltmeeren oder in irgendwelchen Gruben, verklappt wird, kann man wohl kaum davon sprechen, das dieses ‚unser’ Planet ist. Meine dringende Empfehlung: Unbedingt lesen und über die Geschichte nachdenken. Meine Gratulation, Hochachtung und meinen Dank an den Autor! Der Schwarm ist einfach nur zu empfehlen! Denn wir Menschen können die Natur nicht besiegen oder bezwingen. Das dieses aber nicht für Millionen anderer Arten gilt, die von den Menschen, aus welchen Gründen auch immer, ausgerottet werden, sehen wir jeden Tag aufs neue. Das hat mir schließlich am 26.12. in Phuket das Leben gerettet, einigen anderen, mit denen ich zu tun hatte, auch. den Mittelteil habe ich praktisch verschlungen, nur das Ende war dann wieder enttäuschend, zu abrupt und zu philosophisch.Alles in allem würde ich dieses Buch als Mittelmäßig einstufen. leider ziemlich langatmig. Das Buch hatte übrigens Ursprünglich vor der Veröffentlichung 1500 Seiten. Es mag ja eine seriöse Recherche gewesen sein, was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, aber muss man das wirklich im Detail verstehen, um den "Roman" zu genießen? Das Buch ist gut recherchiert und macht Spaß!Ansonsten gefällt mi die Idee einer so interessanten anderen Spezies- noch dazu im Wasser- sehr gut, da wir weniger über das Leben in Tiefen des Ozeans wissen als über das Weltall.Ich denke man muss das Buch einfach gelesen haben! Der Roman ist sogar tagesaktuell, wenn man das umweltverachtende Amerika beobachtet wie es im Katastrophenfall mit den eigenen Bürgern umgeht. Ich habe dieses Buch während der Schulzeit in zwei Wochen durchgelesen und ich muss dazu sagen, dass das vor den Zeugnissen nicht alzu gut kommt, weil man einfach nicht aufhören kann un sich somit neben dem Lernen für die letzten Klassenarbeiten zusatzlich die Nächte sämtlich mit Lesen verbringt. Klar, der Hubschrauberträger explodiert, der startende Hubschrauber verfängt sich und kracht in die Brücke, explodiert, das U-boot schießt im Hangar einen Torpedo ab, explodiert, ausführlich wird beschrieben, wie Killerwale Menschen fressen usw.Total übertrieben.Ich habs bis zu Ende gelesen, aber nur weils alle so toll fanden. Das beschriebene Szenario, wie die USA alles an sich reisst, ist sicher nicht realistisch, weil schlicht unmöglich. Der Autor verknüpft verschiedene Storys miteinander für ein gemeinsames Finale, auch das gefällt. Frank Schätzing hat einen gigantischen Thriller geschaffen, in dem es im Wesentlichen um die Auseinandersetzung des Menschen mit seiner Umwelt und vor allem der Meeresfauna geht. (Lese dieses Buch und du wirst verstehen was gemeint ist) Sollte mir das Wasser dann nicht bis zum Hals reichen, wird das natürlich gelesen! Alles in allem ein sehr gelungenes Werk, welches auch nicht vor Naturwissenschaftlichen Details zurück schreckt. Durch diese Einzelgeschichten geschieht es, dass viele Protagonisten mitwirken. Ein Wissenschaftsthriller dr Extraklasse, ich konnnte das Buch kaum zwischendurch weglegen. Zwei über die anfängliche Hälfte parallel handelnde Handler, Johanson und Anawak, haben beide ihre eigenen Probleme im auch so schon viel zu komplizierten Tagesleben. Denn welcher Ölkonzern oder welche Fischerei lässt sich von sowas auch nur im geringsten aus der Ruhe bringen. Bis auf den Schluß, der war dann doch zu einfach gestrickt: eindeutige Lösung, nicht-humaner "Feind" akzeptiert wahrgenommensein und zieht sich zurück, dann wird alles ins religiöse verschoben. Es war ein Zufall,das ich dieses Buch in meine Hände bekam.Bisher habe ich nicht so gute Erfahrungen mit Deutschen Büchern und auch leider mit Deutschen Filmen gehabt.Mein letztes,positives Erlebnis,hatte ich mit Andreas Eschbach. er überschüttet den Leser mit beeindruckend vielen Fakten über Meeresbiologie, Physik usw. Zu dieser Zeit passieren sehr viele Katastrophen, aber kein Biologe und Wissenschaftler glaubt an besondere Beziehung zwischen den einzelnen Ereignissen. Auf das Buch bin ich durch die Fernsehsendung "Beckmann" in der Weihnachswoche aufmerksam geworden. auch zum eigenen Handeln, im Umgang mit unserer Umwelt anregen.Anders als eine hier abgegebene Meinung war der Abschnitt über die Heimkehr des Inuit "Anawak" für mich äußerst interessant. Wir sollten wieder mehr auf die Natur hören und versuchen sie zu verstehen.Ich kann das Buch Jedem empfehlen....Mirix. Live im Knust: Die zwei aus dem „Doppelzimmer“, Lieder über Schlägertypen und Kinder außer Kontrolle, Das sind drei der besten neuen Live-Alben. Es giebt die "Independence" oder die "Hereema" selbst das "Deepflight" und die aufgeführten Firmen wie Statoil . Umwelt-Thriller sind noch nie für mich interessant genug gewesen, um mich mit ihnen zu beschäftigen...Ich bin froh, dass ich nicht aufgegeben habe, denn ich bin ein großer Fan des Schreibers geworden. Spannung, wissenschaftlichen Fakten, politische Intrigen und gesellschaftliche Ethik vermischen sich zu einem stimmigen Ganzen. Was für ein Buch! Ich habe dadurch die Bestätigung für den geologischen Zustand der Insel La Palma gefunden, über den ich bisher nicht einmal etwas wusste.Insgesamt ein gelungenes Werk, dass spannend und auch sehr informativ und aufrüttelnd geschrieben ist.Jederzeit zu empfehlen! Also schützen sie es vor denen, vor denen es nie geschützt werden musste, und spielen sich auf.". Ein großer Frachter sinkt, weil das Ruder durch Unmengen von Muscheln besetzt war und sich nicht mehr bewegen ließ. Ich habe noch ca. Schätzing lässt keine Gelegenheit in seinem Buch aus, um mögliche Parallelen zu hollywoodschen Streifen im Stile von „Independence Day“ oder „Abyss“ durch sein Protagonisten wegzureden, sich über zufällige Ähnlichkeiten lustig zu machen. Die angebliche Recherche reicht noch nicht mal für die Sendung mit der Maus. Meiner Meinung nach vom kölschen Klüngel heftigst überbewertet.T. Interessant ist, dass die Sachinformationen ein weites Spektrum einnimmt und die Fiktion in den Hintergrund treten lässt. Schon deshalb, weil es die pure Realtät ist. Aber nun zu etwas wirklich wichtigem: Wer wird dieses Jahr Fußballmeister? am besten im urlaub, denn man wird kaum noch arbeitsfähig sein. 500 Seiten hätten locker gereicht, um die Story darzustellen. Die ersten 400 Seiten waren durchaus spannend, danach kommen einfach zu viele wissenschaftliche Dialoge - leider zu langatmig. Oh weh, oh weh, bis Seite 647 war\'s ein spannender Roman, aber eben ein Roman und jetzt steck\' ich plötzlich mittendrin!Bis eben lag ich gemütlich lesend auf der Couch, und zwar in EL PASO, auf der Kanareninsel LA PALMA und jetzt lauf\' ich gleich mit der Taschenlampe durch den Garten, um nach den ersten "Abrutschzeichen" zu suchen.Einen ersten Riß in einem Gartenmäuerchen habe ich gestern schon gesehen, sollte da etwa...?Morgen schaue ich gleich mal nach links, ob der Birigoyo noch seine ursprüngliche Höhe hat und dann nach rechts, vielleicht hat sich der Bejenado ja schon abgesenkt!? ;;; Adding Manual Constraints and Lexical Look-up to a Brill-Tagger for German. Wenn ich mir überlege, wieviele gute Bücher ich verpasst hätte, wenn ich vor Seite 200 aufgegeben hätte......Das Hörbuch habe ich mir nun auch gekauft und während dem Berufsverkehr angehört. Vor allem kann man es immer wieder lesen und ist immer wieder von neuem gebannt und fasziniert. Hallo Ich bin selbst erst 14 und habe "Der Schwarm" einfach nur toll gefunden. Kann es wirklich zu solchen Katastrophen kommen? Eine wahnsinnige Geschichte, bei der man sich ohne weiteres vorstellen kann, dass sie eventuell einmal, auf irgend eine Art und Weise, wahr werden könnte. Diese geballt auftretenden Ereignisse in und an den Ozeanen können in dieser Häufung kein Zufall sein. Grauschattierungen bei den Personen gibt es hier leider gar nicht. sie tut es ja schon. Die Sprache ist simpel und wenig begeisternd. !Die Kritik an den Charakteren verstehe ich nicht...Personen wie Leon Anawak und Sigur Johanson finde ich absolut glaubwürdig!!! Danke! Ich fand ihn ganz passabel unterhaltsam. Selten habe ich ein so spannendes Buch mit so vielen wissenschaftlich fundierten Hintergrundinformationen gelesen. Das die verkaufsfördernden sexuellen Anspielungen das Niveau und die Qualität des Altherrenwitzes nicht verlassen, ist an anderer Stellen schon ausgiebig erörtert worden. Das Meer schlägt zurück – in Frank Schätzings meisterhaftem Thriller erwächst der Menschheit eine unvorstellbare Bedrohung aus den Ozeanen. Wirklich, lobet den Autor ! Oft auch am Strand. Es ist ein Genuss. Spannung pur, warum? So muss im Buch bei Schätzing ,kommen was kommen muss. Gräfe und Unzer Die Farbfotos auf dem Buchumschlag zeigen: Der Autor Umschlag-Vorderseite: Cyphotilapia frontosa Georg Zurlo, Lehrer, langjähriger Aquarianer, (Tanganjikabeulenkopf); 3 Weibchen. Eine Methode, die sich beim amerikanischen Kollegen Michael Crichton seit vielen Jahren sehr gut bewährt.Es sind drei parallele Ereignisse, die an unterschiedlichen Stellen der Erde für Unruhe sorgen. Tickets to the "i am not tourist" Job Fair for Internationals are available at the discounted price of EUR 12.50 on line and EUR 17.50 at the door. Beitrag #1 | 27-08-2012, 17:52 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28-08-2012, 09:41 von LadydesBlauenMondes.) Eigentlich ist zu diesem Schmöker schon alles gesagt und geschrieben worden. Es ist mein erstes Buch dieser Art und mich hat es von der ersten Seite an gefesselt - und ich bin ja noch lange nicht fertig (Kann leider keine Woche krank machen!!) Je länger die Handlung voranschreitet und, die Seiten die vor einem liegen weniger werden, desto mehr wünscht man sich mehr als 1000 Seiten.Die Tehmatik des Buch ist ungemein Spannend. Einfach ein wunderbares Buch!!! Mein Fehler war nur es im Urlaub an der Ostsee zu lesen, ich reagierte schon etwas hysterisch auf Quallen und anderes Getier! Ein paar verständliche, halbwegs nachvollziehbare Wahrheiten und gewagte Annahmen hätten gereicht. Die langatmigen Erlärungen längst bekannter ökologischer Zusammenhänge können furchtbar entnerven. Ein unglaublich faszinierendes Buch, hat 1000 Seiten und und ist teuer und trotzdem ist es das alles wert. Einfach ein Superbuch. Ich wuerde eine englische Version sehr begruessen. wurde ins Märchenhafte übersteigert durch das Auftauchen einer fremden Intelligenz. Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. ich kann gar nicht aufhören zu lesen ...und endlich ist es mal ein buch, dass ich nicht in 4-5 stunden durchgelesen habe, da die schriftgröße schön klein ist und das buch fast 1000 seite hat. Sie konnten mich nicht erreichen.Ich werde es nicht weiterempfehlen, aber immerhin: Spannend war es schon. Thomas Thiemeyer ist einer, der … Gut 3/4 des Buches habe ich verschlungen, fand aber auch zu Ende, dass der Lesestoff ziemlich trocken wurde.

Narcos''-staffel 3: Netflix, Babolat Rpm Power, Open Air Kino Innsbruck Programm, Windows 10 Set Ultimate Performance, Hotel Kitzhof Kitzbühel, Wetter Erfurt Kachelmann, Villa Behr öffnungszeiten, Petition Wahlrecht Ab 16, Head Gravity Tour Tw Review,

 Posted by